Impulstag 2013

Für augenblicklichen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht

Professor Dr. Klaus L. Wübbenhorst, CEO - GFK SE

Die Worte von Werner von Siemens machen eindrucksvoll deutlich, welche Werte und Kerngedanken die Wirtschaft mit der Berufung auf die Nürnberger Erklärung zur Grundlage ihres Handelns erklärt. „Verantwortung leben“ lautet das Motto des diesjährigen Impulstags. Erfolgsziele langfristig zu planen und gleichsam Mitarbeitern und Kollegen, der Gesellschaft in Achtung und Verantwortung gegenüber zu treten, damit lässt sich mehr erreichen als mit bloßem Blick auf die nächste Bilanz. Das Netzwerk „Zukunft braucht Werte“ nimmt mit vielen guten Beispielen ehrbaren Wirtschaftens eine große Vorbildfunktion ein. Auch die Wirtschaft in der Metropolregion Nürnberg hat erkannt, dass es gerade in Zeiten von Finanzkrisen und wachsender gesellschaftlicher Spannung zunehmend wichtiger wird, für das Gesamtwohl in die Entwicklung unseres Kultur- und Lebensraumes zu investieren. Gemeinsam mit der Politik wird sich nun stärker zusammengerauft, um den Herausforderungen zu begegnen, die das ständig wachsende Europa uns allen abverlangt.

Für den Impulstag wünsche ich Ihnen neue Erkenntnisse des wirtschaftlichen Handelns und Gelegenheit für wertvolle Diskussionen.

Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst
Wirtschaft für die Metropolregion Nürnberg e.V.

Auch der Impulstag „Zukunft braucht Werte 2013“ hat dabei geholfen, entstande Kontakte neu zu beleben und auszubauen, Werte-Impulse zu geben und zu zeigen, dass die Metropolregion Nürnberg eine “Werte-Metropole” ist. Mit Workshops, Diskussionen, Vorträgen, einem Markt der Möglichkeiten und gemeinsamem Abendessen, gab der Impulstag erneut Orientierung und Gelegenheit, Menschen aus Wirtschaft und Politik zu begegnen, denen christliche Werte wichtig sind.
2013 stand der Impulstag unter dem Motto „Verantwortung leben?!“. Gemeinsam wurde erarbeitet, welche Aspekte von Verantwortung aus christlichen Werten abgeleitet werden können. Über den informativen und diskussionsreichen Tag in der IHK Akademie Mittelfranken, berichteten:

die HWK – Mittelfranken

die Nürnberger Nachrichten – Impulstag 2013

Idea – Impulstag 2013.

Programmrückschau:

13:00 – 14:00 Uhr – Begegnung

  • Eröffnung „Markt der Möglichkeiten“, Registrierung Teilnehmer und Zeit für Begegnung

Knut Harmsen mit Team (Geschäftsführer Wirtschaftsjunioren Nürnberg)
Im “Markt der Möglichkeiten” präsentierten sich Akteure aus der Region, denen christliche Werte ein Anliegen sind.  Die Ausstellerübersicht für 2013 finden Sie  hier: Aussteller-Teilnehmermappe (Aussteller von 2012 siehe hier.)

14:00 – 15:00 Uhr – Plenum

  • Begrüßung und thematische Einführung – Renata Doeblin (i.Vertretung für den verhinderten Markus Lötzsch Hauptgeschäftsführer IHK Nürnberg für Mittelfranken)
  • Songimpuls Jo Jasper
  • Impulsvorträge – Verantwortung leben ?!

Michael Peter (Geschäftsführung der P&P Unternehmensgruppe)
Werner Frank (Prokurist bosch Tiernahrung GmbH & Co. KG)

15:30 – 16:30 Uhr – Parallel stattfindende Workshops

  • Workshop: „Integrität in der Krise?“

In dem Workshop wurde erarbeitet, was Integrität für uns bedeutet. Kann Integrität in einer Unternehmung in der Krise gelebt werden? Gibt es integre Führung in der Krise, wie sieht sie aus?

Leitung: Philipp Blomeyer (Personal Recht Kommunikation, easyCredit – TeamBank AG Nürnberg)
Begrüßung und Betreuung: Stefanie Stein (Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, Handwerkskammer für Mittelfranken)

  • Workshop: „Verantwortungen formulieren – Das Impulsthema wird zum Songtext“

Die Workshopteilnehmer entwickelten zusammen mit Jo Jasper einen Songtext zum Impulstagsthema „Verantwortungen leben“. Was sind meine Leitsätze und wie setze ich es konkret um, Verantwortungen zu übernehmen und zu leben? Diese Gedanken wurden zu einem Song, der im Abschlussplenum zum Vortrag kam.

JoJasper_Impulstag2013_Verantwortung sind wir alle

Leitung: Jo Jasper (Songwriter, Songakademie hörensWERT Nürnberg)
Begrüßung und Betreuung: Roman Fink (easyCredit – TeamBank AG)

  • Workshop: „Verantwortung in Unternehmen: Spannungsfeld unterschiedliche Werte

Wofür bin ich als Mitarbeiter/Führungskraft im Unternehmen verantwortlich? Wem gegenüber kann der Mensch verantwortlich sein ? Gesetzen und Vorschriften, Vernunftprinzip, dem Gewissen, Gott, …? Diskussionsgrundlage dafür war ein Denkmodell von Harald Bolsinger.

Keller_Impulstag2013_BolsingerschesModell

Leitung: Wilhelm Keller (Niederlassungsleiter, quirin bank AG)
Begrüßung und Betreuung: Verena Kornmaier (easyCredit – TeamBank AG)

  • Workshop: „Miteinander. Füreinander.“ – Unterschiedliche Generationen, ihre Bedürfnisse und das Ziel einer solidarischen Stadtgesellschaft

„Dass Familien sich in einer Stadt wohlfühlen, ist entscheidend für ihre Zukunftsfähigkeit“: So heißt es in den Leitlinien „Kinder- und Familienstadt“ des Nürnberger Bündnisses für Familien. Wie kann das Miteinander der Generationen in einer alternden Stadtgesellschaft gelingen? Wie können die Erfahrungen der älteren für die jüngere Generation genutzt werden? Was können wir beitragen zu einer neuen Kultur des Aufwachsens in unserer Stadt?

Reinecke_Impulstag2013

Leitung: Doris Reinecke (Geschäftsführerin „Bündnis für Familie Nürnberg“ im Referat für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg)
Begrüßung und Betreuung: Renate Doeblin (IHK Nürnberg für Mittelfranken, Geschäftsführerin der IHK-Geschäftsstelle Erlangen)

  •  Workshop: „Gesundheit! Wer im Unternehmen ist dafür verANTWORTlich?“

Ist Gesundheit das Privatvergnügen jedes Einzelnen oder hat ein Unternehmen auch die Verantwortung, die Mitarbeiter hierbei zu unterstützen? In diesem aktiven Workshop erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Impulse, was Unternehmer, Führungskräfte sowie Mitarbeiter tun können, um ganz einfach gesund und leistungsfähig zu sein.

Beim Impulstag 2013 trafen sich viele aufgeschlossene Menschen beim Guiding von Manuela Starkmann. Die Frage, die es zu klären galt, hieß: Gesundheit! Wer im Unternehmen ist dafür verANTWORTlich? Nach einer impulsreichen Stunde, mit viel work im shop ;o) zeigte sich für alle ganz klar: Es sind nicht die Zahlen, Vorgaben oder Techniken, die die Menschen gesund erhalten. Im Gegenteil: Es ist viel einfacher und auch fundamentaler. Die wertvollen Selbst-Erkenntnisse über Gesundheit, Führung und Veränderung sowie die Antwort auf die Frage sind sowohl im Fotoprotokoll als auch ganz besonders in den Herzen der Teilnehmer.

Starkmann_Impulstag2013

Leitung: Manuela Starkmann (Guide und Inhaberin von Starkmann Guiding)
Begrüßung und Betreuung: Knut Harmsen (Geschäftsführer Wirtschaftsjunioren Nürnberg)

  • Vortrag: „Vaterschaft – Die Verantwortung in der Familie leben“

Aus der Männerforschung wurden praxisrelevante Studienergebnisse präsentiert, die aufzeigen, welche nachhaltig positive Auswirkung eine gelebte Vaterschaft für alle Familienmitglieder hat. Anschließend zeigte der Erziehungswissenschaftler wie Väter ihre Ressourcen trotz zeitlicher Begrenztheit effizient im Familienalltag einbringen können. Dabei ging es um eine gelebte generative Verantwortung des Vaters – von der Geburt bis zur Großvaterschaft – die das „Mann sein“ bereichert und das Familienleben stärkt.

Goss_Impulstag2013

Referent: Dipl.-Päd. Wilhelm Goss (Werteorientierte Entwicklung & Beratung), Erziehungswissenschaftler, Theologe und Kinder- & Jugendlichenpsychotherapeut
Begrüßung und Betreuung: Heike Schmoll (kaufm. Leitung Schmoll + Sohn GmbH)

17:15 – 18:30 Uhr – Plenum

  • Rückblick Workshops – Mathias Barthel (gemeinsam für Nürnberg e.V.)
  • Songimpuls aus dem Workshop Jo Jasper
  • Podiumsdiskussion „Verantwortung ohne Grenzen?“
    Susanne Gebauer (Geschäftsführerin Berufsförderungswerk Nürnberg gemeinnützige GmbH)
    Dr. Andreas Grabenstein (Vorstand Zeit für Ethik e.V.)
    Angelika Lang (SET-FREE – Netzwerk für Gefangene)
    Ümit Sormaz (Geschäftsführer Intelligenzknoten)
  • Ausblick und Perspektive für die Metropolregion Nürnberg – Dr. Michael Fraas (Wirtschaftsreferent Stadt Nürnberg)

18:30 – 20:00 Uhr – Begegnung und Ausklang

  • Gemeinsames Abendessen auf dem „Markt der Möglichkeiten“

 

 

Veranstalter des Impulstages 2013 war wieder ein breites Team
engagierter Persönlichkeiten
der Metropolregion Nürnberg zusammen mit

gemeinsam für Nürnberg e.V.

 

 

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern, die den Impulstag 2013 möglich machten und dafür sorgten, dass nur ein geringer Kostenbeitrag von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern i.H.v. 50 € zu erhoben werden brauchte!

Sponsoren2013

EKK_ACREDO_LOGO_quer

 

ACREDOBANK Zweigniederlassung der
EVANGELISCHE KREDITGENOSSENSCHAFT eG

Agentur Schnell GmbH

bosch Tiernahrung GmbH & Co. KG

Deutschland im Plus

easyCredit – TeamBank AG Nürnberg

Evenord-Bank eG-KG

Christen im Beruf – Full Gospel Business Men´s Fellowship International

Fürstlich Castell’sche Bank, Credit-Casse AG

gemeinsam für Nürnberg e.V.

Handwerkskammern für Mittelfranken und Oberfranken

hörensWERT Jo Jasper

idea

Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken

Intelligenzknoten

Kleidungsklassiker.de

Kongress christlicher Führungskräfte

Mekra Lang

P&P Gruppe

Progressio Consulting Nürnberg

quirin bank AG

Seminare mit Herz + Hirn – Harald Engels

Sparkasse Nürnberg

Stadt Nürnberg – Wirtschaftsreferat

Starkmann Guiding

StaußEvents

Vario Projekt Family

Volksbanken und Raiffeisenbanken Mittelfranken

Zeit für Ethik e.V.

… und zahlreiche Einzelpersonen voller Engagement!

Schreibe einen Kommentar